Facebook
Google +
Kostenfreie Hotline 00800/1299 1299

Wetter Bad Griesbach

min. 10°C, max. 18°C
Regenprognose 93%
»

Zimmer buchen

Anreise:
Datum auswählen
Abreise:
Datum auswählen
Personen:
Zimmer:

AEGEAN AIRLINES Challenge Tour by Hartl Resort

vom 2. bis 6. Juli 2014

 

© PGA of Germany / Stefan Heigl

 

Südafrikaner hält starke deutsche Spieler in Schach

 

Jack Roos aus Pretoria hat die zweite Auflage des Challenge Tour-Turniers in Bad Griesbach für sich entschieden. Bernd Ritthammer belegt als bester Deutscher Platz drei, auch Florian Fritsch, Fabian Becker und Moritz Lampert unter den Top 15.

 

Kaiserwetter, Top-Scores, ein Beckenbauer Golf Course im Bestzustand und hochprofessionelle Rahmenbedingungen – das Hartl Resort hat auch bei der zweiten Auflage der AEGEAN AIRLINES Challenge Tour by Hartl Resort als Standort für ein Profiturnier überzeugt. Bei hochsommerlichen Bedingungen wurde den zahlreichen Zuschauern am Finaltag spannender Golfsport der Extraklasse demonstriert, der in dem Sieg des Südafrikaners Jack Roos den dramatischen Höhepunkt fand. Der 33-Jährige aus Pretoria siegte nach Runden von 69, 69, 67 und 70 mit 275 Schlägen vor dem Engländer Jason Barnes (277) und sicherte sich bei seinem zweiten Saisonsieg die Siegprämie von 27.200 Euro. Als Bester eines stark aufspielenden deutschen Kontingents belegte der Nürnberger Bernd Ritthammer nach einer überragenden Finalrunde von 65 Schlägen mit 278 Zählern den geteilten dritten Rang.


Roos, der vor der Finalrunde bereits gemeinsam mit dem Schweden Akesson und dem Engländer Hanson das Feld angeführt hatte, sah dabei im Verlauf des Finales zwischenzeitlich nicht wie der spätere Sieger aus. Es war der Engländer Chris Hanson, der mit einem Eagle (zwei Schläge unter Par) am zehnten und einem weiteren am 13. Loch für Schlagzeilen sorgte und zu diesem Zeitpunkt mit vier Schlägen Vorsprung auf Roos das Feld anführte. Doch der Engländer leistete sich fünf Bogeys auf den letzten fünf Löchern und überließ so letztlich Roos den Sieg. „Es war ein erstaunlicher Tag mit vielen Auf und Abs. Ich bin sehr glücklich über den Sieg, denn es sah lange wahrlich nicht danach aus. Ich werde jetzt in meine Heimat reisen und mit einer kleinen Pause meinen Sieg feiern“, so Roos.


Auch die deutschen Spieler mischten bei der Entscheidung lange mit. Bernd Ritthammer erwischte einen Tag, an dem vor allem auf den Grüns alles gelang. Mit einer 65er-Finalrunde verpasste er den Platzrekord von Victor Riu aus dem Vorjahr nur um zwei Zähler und belegte mit drei Schlägen Rückstand Rang drei. "Es lief sensationell und hat nach einer längeren Durststrecke mal wieder sehr gut getan", freute sich Ritthammer über seine grandiose Vorstellung. Ebenfalls überzeugen konnten Florian Fritsch (280/Rang 11), Fabian Becker (281/Rang 12) und Moritz Lampert (281/Rang 12).


Strahlende Gesichter gab es auch bei den Veranstaltern, die mit den erneut perfekten Rahmenbedingungen und der Kombination von Gastlichkeit und Professionalität bei Spielern und Touroffiziellen großen Eindruck machten. „Es war wieder eine tolle Woche für das Hartl Resort und beste Werbung in eigener Sache. Mit dem dramatischen Finale konnten wir den Zuschauern einen perfekten Abschluss der AEGEAN AIRLINES Challenge Tour by Hartl Resort bieten. Wir sind stolz darauf, dass wir mit dem Challenge Tour-Turnier eine hervorragende Visitenkarte für den Golfsport abgeben konnten“, freute sich Volker Schwartz, der Geschäftsführer des Resorts.

FOTOS »

LEADERBOARD »

 

Kontakt

Telefon: 00800/1299 1299

E-Mail: golfresort@hartl.de

 

 Impressionen 2013

 Programm Challenge Tour 2014